3D – Die Fernseher der Zukunft

In: Wohnen & Leben

18 Mar 2010

Nachdem die meisten Kinos in Deutschland 3-dimensionale Filme abspielen können, rüsten sich auch die einschlägigen Fernseher-Hersteller für die kommende 3D-Filmflut. Welche Fernseher das neue Format spielen können, wie sie das tun und was in Zukunft noch alles möglich sein wird, zeigt diese Vorstellung drei verschiedener Fernseher.

Gestochen scharfe Fernsehbilder

Wer bereits auf einem Full HD-Bildschirm den einen oder anderen Film gesehen hat, wird wissen, dass die TV-Geräte der Zukunft nicht ohne High-Definition auskommen werden. So bieten auch die neusten Geräte der Marktführer Sony, Samsung und Toshiba Auflösung der Extraklasse.

Auf der CES (Consumer Electronic Show) in Las Vegas und der Cebit in Hannover sorgten die Geräte unter anderem für große Aufregung. Dies verwundert nicht, schließlich wird beispielsweise der Sony Bravia LX900 mit einer Bildschirmgröße von 40 bis 60 Zoll und mit LED-Backlight erhältlich sein. Die Full HD-Auflösung gilt dabei bereits als Standard. Das Besondere des Sony ist, dass der Fernseher bemerkt, wenn der Nutzer den Raum verlässt und in Folge dessen den Bildschirm abdunkelt. Auch soll das Gerät selbstständig Ton- und Bildqualität an die Sitzposition des Zuschauers anpassen.

Auch Toshiba zeigt mit der Toshiba Cell-ZX900-Serie Bildschirme mit 55 oder 65 Zoll, welche mit LED-Hintergrundbeleuchtung den Kontrast verbessern. Besonders schnell ist dieser Flachbildschirm durch acht Rechenkerne mit jeweils 3,2 Gigahertz Leistung. Damit übertrifft das Gerät sogar High-End-Desktop-Computer.

Der Samsung LED-TV-9000 überraschte genau wie der Toshiba CELL-ZX900 mit der Eigenschaft schon jetzt herkömmliche 2D-Filme mittels Prozessor in 3D-Filme umzuwandeln. Damit ist bereits heute 3-dimensionales Fernsehen möglich. Selbstverständlich ist auch der LED-TV-9000 mit HD-Tuner, DVB-T, DVB-S2 und DVB-C ausgestattet.

3D, Internet und Telefon in einem

Natürlich besitzen alle drei Vertreter die Eigenschaft 3D-Filme abzuspielen. Dazu wird jedoch einen Blu-Ray-Player benötigt, da die neuen Filme durch die zusätzliche Dimension zu groß für herkömmliche DVDs sind. Aber wer auf HD-Filme nicht verzichten will oder keine  Playstation 3 besitzt, wird sich früher oder später ein Blu-Ray-Gerät zulegen müssen.

Wer sich noch keinen Player zugelegt hat, kann jedoch auch Filme aus dem Internet legal downloaden – ganz unproblematisch über den Fernseher, denn alle drei Flachbildschirme bieten die Möglichkeit per W-Lan im Internet zu surfen.

Der Toshiba soll es sogar ermöglichen über das TV-Gerät Video-Konferenzen und Telefonate abzuhalten.

Die Zukunft wird räumlich

Die Cebit bot also einen kleinen Blick in die Zukunft – zumindest auf dem Fernsehermarkt wird diese räumlich sein. Doch nicht nur das 3D-Fernsehen wird die Wohnzimmer verändern, denn die neuen Flachbildschirme bieten immer bessere Auflösungen und definieren so das Fernseherlebnis jedes Mal aufs Neue. Unter diesen Umständen wird es wahrscheinlich niemanden stören mit einer 3D-Brille auf der Nase in Wohnzimmer zu sitzen und eine völlig neue Welt des Fernsehens zu erleben. Doch ob die Geräte nach ihrer öffentlichen Vorstellung die Erwartung halten können, wird sich zeigen, schließlich werden die Flachbildschirme noch nicht angeboten. Denn bei den innovativen Neuheiten wird der Preis wahrscheinlich eine Kauf entscheidende Rolle spielen.

Facebook Kommentare:

Comment Form

Über Produkt-Trends

Der Blog informiert Sie über innovative Entwicklungen und neue Produkte. Lesen Sie aktuelle Testberichte, Nutzer-Meinungen und -Bewertungen zu außergewöhnlichen Produktideen. Erleben Sie trendige Artikel im direkten Vergleich.

-->